B2B Wirtschaftsportal Baden-Württemberg
Aktuelle Mitteilungen aus der
IHK Region Ulm

Baden-württembergisches Handwerk will in den Ausschuss für Gesundheit

25. November 2020
Landeskonferenz bei der Handwerkskammer Ulm rückt die Bedeutung der baden-württembergischen Gesundheitshandwerker in den Fokus – Handwerker wünschen sich mehr Anerkennung.

Regionales Lebensmittelhandwerk grenzt sich von Fleischindustrie ab: „Das sind wir nicht“

03. November 2020
Handwerkskammer Ulm betont Qualität und Verbraucherschutz in regionalen Betrieben – Strukturen in der Region fördern statt verkomplizieren, kleine Betriebe dürfen nicht benachteiligt werden

Überbrückungshilfen kommen nur schleppend in den Betrieben an

08. September 2020
Handwerkskammer Ulm fordert bürokratiearme Lösung und zügige Auszahlung an kleine und mittlere Handwerksbetriebe in Not – Präsident Krimmer: „Das hätten wir besser gekonnt“ – Hilfen sollen verlängert und Konditionen nachgebessert werden
Seit Mitte Juli 2020 können Handwerksbetriebe nicht rückzahlbare Überbrückungshilfen des Bundes in Anspruch nehmen, wenn sie erhebliche Umsatzeinbußen aufgrund der Coronakrise hatten. Rund 25 Milliarden Euro stehen laut Bundesregierung zur Unterstützung kleiner und mittlerer Unternehmen und Betriebe zur Verfügung. Die Handwerkskammer Ulm kritisiert, dass bis Ende August 2020 lediglich rund 250 Millionen Euro an Hilfsgeldern an die bedürftigen Betriebe tatsächlich auch geflossen sind – gerade mal ein Prozent der Gesamtsumme. „So kann das nicht weiter gehen: Wir plakatieren die Republik mit Segenstaten über 25 Milliarden Euro und während der vorgesehenen Laufzeit bringen wir nicht mal ein Prozent auf die Straße. Unsere Betriebe brauchen diese Unterstützung dringend“, so Joachim Krimmer, Präsident der Handwerkskammer Ulm.

Auszubildende begegnen Schülern auf Augenhöhe – auch digital

06. August 2020
Jugendliche erhalten einen echten Eindruck von den Handwerksberufen und einer dualen Ausbildung – das ist das Ziel der Landesinitiative Ausbildungsbotschafter. Nur wer weiß, welche Möglichkeiten es gibt, kann sich bewusst entscheiden und begeistert sein. Ausbildungsbotschafter sind Auszubildende des 2. und 3. Lehrjahres, die – in normalen Zeiten – in allgemeinbildenden Schulen ihre Berufe vorstellen. Dort geben sie den Schülerinnen und Schülern Einblicke in Handwerksberufe und Karrierewege. „Unsere Ausbildungsbotschafter sprechen die gleiche Sprache wie die Jugendlichen in der Berufsorientierung.

Vielfalt entdecken – innovatives Digitalformat zur Berufsorientierung an Gymnasien

31. Juli 2020
Das Fachkräftebündnis Ulm/Oberschwaben – die Agentur für Arbeit Ulm, Handwerkskammer Ulm, IHK Ulm und Südwestmetall – setzt seine Aktivitäten in der Berufsorientierung auch in der Corona-Krise fort: In einem Pilotprojekt am Humboldt-Gymnasium Ulm können die Schülerinnen und Schüler der 10., 11. und 12. Klassen die Vielfalt der Studien- und Berufswelt digital entdecken.

Kontrollierte Wiederaufnahme der Präsenzarbeit in Wissenschaft und Verwaltung

30. April 2020
Seit dem 19. März befindet sich die Universität Ulm im Notbetrieb: Um eine weitere Ausbreitung des neuartigen Coronavirus (SARS-CoV-2) zu verhindern, arbeiten Studierende und Beschäftigte von zuhause aus. Ab Montag, 4. Mai, lockert die Universität ihre Corona-Maßnahmen und geht in die sogenannte Stufe 2 über („reduzierter Forschungsbetrieb, Online-Lehre“). In Wissenschaft und Verwaltung wird der Präsenzbetrieb teilweise und mit den notwendigen Sicherheitsmaßnahmen wieder aufgenommen. Die Präsenzlehre ist weiterhin ausgesetzt: Studierende belegen zuhause digitale Varianten ihrer Lehrveranstaltungen.

IHK schlägt Alarm: Öffnung der gesamten Wirtschaft dringend notwendig

20. April 2020
Bittere Entscheidungen für einen großen Teil der Wirtschaft: Nach dem Bekanntwerden der neuen baden-württembergischen Corona-Verordnung am Wochenende ist klar: Für viele Unternehmen des Mittelstands, insbesondere dem Gastgewerbe und des großflächigen Einzelhandels, bleibt die Situation in der Corona-Pandemie existenz-bedrohend und ohne klare Perspektive. Sie alle haben bis auf Weite-res keine Chance, den Betrieb wiederaufzunehmen.

Handwerker gehen in Krisenzeiten mit kreativen Ideen voran

14. April 2020
Betriebe im Gebiet der Handwerkskammer Ulm ergreifen selbst die Initiative. Es ist nicht weiter ungewöhnlich, dass die Handwerker in der Region Lösungen für individuelle Kundenwünsche finden. In Zeiten wie diesen sind die kreativen Köpfe gefragter denn je. Viele Handwerksbetriebe haben derzeit pfiffige Ideen, um das Geschäft eigenhändig wieder anzukurbeln und so aus der Not eine Tugend zu machen.

Firmengruppe steigert Umsatz auf über elf Milliarden Euro

06. April 2020
Die Firmengruppe Liebherr hat im Jahr 2019 mit einem Umsatz von 11.750 Mio. € wieder ein sehr erfolgreiches Geschäftsjahr abgeschlossen. Im Vergleich zum Vorjahr erzielte das Unternehmen insgesamt eine Steigerung um 1.199 Mio. € oder 11,4 %.

Unsere Region braucht Fachkräfte aus dem Ausland!

24. Februar 2020
Am 7. Juni 2019 hat der Deutsche Bundestag erstmals ein umfassendes Fachkräfteeinwanderungsgesetz beschlossen, das zum 1. März 2020 in Kraft treten wird. Mit dem Fachkräfteeinwanderungsgesetz wird zukünftig die Zuwanderung qualifizierter Fachkräfte aus Drittstaaten, sowohl akademischer als auch beruflich qualifizierter Fachkräfte, einheitlich geregelt. Somit haben nicht mehr nur Hochschulabsolventinnen und Hochschulabsolventen die Möglichkeit, mit einem konkreten Arbeitsplatzangebot nach Deutschland zu kommen, sondern auch die Absolventinnen und Absolventen einer beruflichen Ausbildung. Zu den wesentlichen Neuerungen gehören:

- Anzeige -

Börse

- Anzeige -

NEUE AUFGABEN
GESUCHT?

FINDEN SIE JETZT DEN PASSENDEN JOB AUS ÜBER 12.000 JOBANGEBOTEN.

*IN KOOPERATION MIT DEM STELLENMARKT FÜR FACH- UND FÜHRUNGSKRÄFTE

Stelleninfos-Logo

Kurz & bündig informiert

Jeden Freitag die wichtigsten Wirtschaftsnachrichten des Landes gesammelt im Überblick

B2B Themenmagazin

B2B Wirtschaftsportal Baden-Württemberg
Das Wirtschaftsportal B2B BADEN-WÜRTTEMBERG erreicht zielgenau und nahezu ohne Streuverlust den Mittelstand in Baden-Württemberg. Das Portal deckt das ganze Bundesland ab. B2B berichtet täglich aus 12 Kammer-Regionen, von der Region Heilbronn-Franken im Norden bis zur Region Hochrhein-Bodensee im Süden.