B2B Wirtschaftsportal Baden-Württemberg

Mittlerer Oberrhein

Autonome LKW am Hafen

Karlsruher Institut für Technologie

29. Januar 2020
Autonome LKW optimieren die Betriebsabläufe in Containerterminals. Foto: ©Markus Breig, KIT

Karlsruhe: Containerterminals bringen die Waren des globalen Güterstroms schnell von Schiffen auf LKW und umgekehrt. Der Trend zu (teil-) autonom fahrenden LKW könnte die regulären Betriebsabläufe in den Terminals noch weiter optimieren; vor allem, wenn sich die Akteure entlang der Transportkette abstimmen und die Technologie gemeinsam weiterentwickeln.
Eine Roadmap zum Ziel, autonome LKW in Hafenterminals einzusetzen, haben KIT und Industriepartner im Projekt INTERACt nun erstellt – gefördert vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur.

„Unsere Studie zeigt auf, wo noch Lücken sind, und skizziert notwendigen Entwicklungsschritte“, erklären Nathalie Brenner und Eric Sax vom Institut für Technik der Informationsverarbeitung des KIT, welches bereits den Einsatz (teil-) autonomer Fahrzeuge in Bus- oder Straßenbahndepots evaluiert hat. Mit Experteninterviews, Literaturrecherchen und Workshops hat das Projekt einerseits den Stand der Techniken zusammengetragen und andererseits über 100 technische, operative und rechtlichen Anforderungen identifiziert, die Hafenbetreiber, Spediteure und LKW-Hersteller in den kommenden Jahren abgestimmt erfüllen müssen: Beispielsweise behindern die metallenen Containertürme im Terminal noch die Genauigkeit der GPS-Lokalisation. „Aus Nischen wie dem Hafenterminal entwickelt sich das automatisierte Fahren hin zu immer allgemeineren Anwendungen“, ist sich Sax sicher.

- Anzeige -

Börse

- Anzeige -

NEUE AUFGABEN
GESUCHT?

FINDEN SIE JETZT DEN PASSENDEN JOB AUS ÜBER 12.000 JOBANGEBOTEN.

*IN KOOPERATION MIT DEM STELLENMARKT FÜR FACH- UND FÜHRUNGSKRÄFTE

Stelleninfos-Logo

Kurz & bündig informiert

Jeden Freitag die wichtigsten Wirtschaftsnachrichten des Landes gesammelt im Überblick

B2B Themenmagazin

B2B Wirtschaftsportal Baden-Württemberg
Das Wirtschaftsportal B2B BADEN-WÜRTTEMBERG erreicht zielgenau und nahezu ohne Streuverlust den Mittelstand in Baden-Württemberg. Das Portal deckt das ganze Bundesland ab. B2B berichtet täglich aus 12 Kammer-Regionen, von der Region Heilbronn-Franken im Norden bis zur Region Hochrhein-Bodensee im Süden.