B2B Wirtschaftsportal Baden-Württemberg

Schwarzwald-Baar-Heuberg

Wegen Coronavirus: Unternehmen und Fachkräfte können sich bei Wirtschaftsförderung beraten lassen

Wirtschaftsförderungsgesellschaft Schwarzwald-Baar-Heuberg mbH

17. März 2020
Wegen Corona können sich Unternehmen und Fachkräfte zu Arbeitsregelungen und mehr bei der regionalen Wirtschaftsförderung informieren. Foto:©Pete Linforth auf Pixabay

Villingen-Schwenningen: „Müssen Arbeitgeber zahlen, wenn Angestellte wegen Schulschließung zuhause bleiben? Welche Unterstützung gibt es bei Kurzarbeit, Krediten und anderem? Kann ich den Arbeitnehmer zu Homeoffice verpflichten? Wer trägt Kosten bei abgesagten Veranstaltungen? Dürfen meine LKW-Fahrer noch aus Italien einreisen?“
Fragen über Fragen müssen die Betriebe gerade klären. In der neuen Lage wegen Corona bietet die regionale Wirtschaftsförderung kostenfreie Orientierung an.
„Wir möchten, dass Firmen und Arbeitgeber sich in der aktuellen Lage schnell informieren und mit den richtigen Stellen ihre Fragen abklären können. Da die Lage – auch rechtlich – aktuell sehr dynamisch ist, sind unsere Informationen ohne Gewähr. Wir raten immer dazu, Einzelfälle mit den zuständigen Behörden abzuklären,“ so Geschäftsführerin Henriette Stanley.
Beratung per Telefon, E-Mail oder Skype
Von 10 bis 16 Uhr können Arbeitgeber und Fachkräfte anrufen unter Tel. 07721 697 325-4 oder eine E-Mail senden an info@wifoeg-sbh.de. Persönliche Beratungen vor Ort sind aktuell nicht möglich. Welcome Center und Wirtschaftsförderung Schwarzwald-Baar-Heuberg bitten um Verständnis.

- Anzeige -

Börse

- Anzeige -

NEUE AUFGABEN
GESUCHT?

FINDEN SIE JETZT DEN PASSENDEN JOB AUS ÜBER 12.000 JOBANGEBOTEN.

*IN KOOPERATION MIT DEM STELLENMARKT FÜR FACH- UND FÜHRUNGSKRÄFTE

Stelleninfos-Logo

Kurz & bündig informiert

Jeden Freitag die wichtigsten Wirtschaftsnachrichten des Landes gesammelt im Überblick

B2B Themenmagazin

B2B Wirtschaftsportal Baden-Württemberg
Das Wirtschaftsportal B2B BADEN-WÜRTTEMBERG erreicht zielgenau und nahezu ohne Streuverlust den Mittelstand in Baden-Württemberg. Das Portal deckt das ganze Bundesland ab. B2B berichtet täglich aus 12 Kammer-Regionen, von der Region Heilbronn-Franken im Norden bis zur Region Hochrhein-Bodensee im Süden.