B2B Wirtschaftsportal Baden-Württemberg
Aktuell

Von Anzeigenmatern zu digitalen Kampagnen: Werbeagentur Hettenbach sagt danke für 75 Jahre

Die Heilbronner Werbeagentur Hettenbach besteht seit 75 Jahren und zählt damit zu den ältesten inhabergeführten Agenturen Deutschlands
IHK-Region
  • Bodensee-Oberschwaben
  • Heilbronn-Franken
  • Hochrhein-Bodensee
  • Mittlerer Oberrhein
  • Neckar-Alb
  • Nordschwarzwald
  • Ostwürttemberg
  • Rhein-Neckar
  • Schwarzwald-Baar-Heuberg
  • Stuttgart
  • Südlicher Oberrhein
  • Ulm
Heilbronn-Franken

SCHEUERLE ruft zum großen EuroCompact Testdrive auf

Ab November haben Transportunternehmer die Gelegenheit, sich von den Qualitäten der neuen EuroCompact Modelle FL02 und FL03 im Praxiseinsatz zu überzeugen. Dann ruft SCHEUERLE, ein Unternehmen der Transporter Industry International Group (TII Group) von Unternehmerfamilie Rettenmaier aus Heilbronn, zum großen EuroCompact Testdrive auf. SCHEUERLE stellt die beiden neuen Modelle FL02 und FL03 mit zwei- beziehungsweise dreiachsigem Pendelachsen-Heckfahrwerk in Verbindung mit einer geeigneten 6x4-Sattelzugmaschine zur Verfügung. Beide EuroCompact Modelle verfügen über eine Vollausstattung und eigenen sich damit für unterschiedlichste Ladungen wie Bau-, Agrar- sowie Forstmaschinen und ähnliches Gerät.
Hochrhein-Bodensee

"Best of 2020" - Erfindungen umrunden die Welt

Die Dr. Walser Dental wurde in der Kategorie Medizintechnik beim Industriepreis mit neuen Erfindungen und Innovationen bei bestehenden Produkten für fünf Produkte jeweils mit dem Titel "Best of 2020" ausgezeichnet. Als die Nachricht beim Medizintechnikhersteller, der Kunden weltweit in über 120 Ländern beliefert, einging, war die Freude bei den Mitarbeitern und Gerhard Daiger groß darüber, dass die Dr. Walser Dental gleich fünfmal mit dem Titel „Best of 2020“ ausgezeichnet wurde; dies trotz der Corona-Krise.
Mittlerer Oberrhein

Saisonale Prognosen verbessern die Lebensmittelversorgung

Genauere saisonale Prognosen zu erarbeiten, um die Lebensmittelversorgung für insgesamt 365 Millionen Menschen in elf ostafrikanischen Ländern zu verbessern – darauf zielt das neue EU-Projekt CONFER. Vor allem die Niederschlagsvorhersagen gelten als entscheidend, um die landwirtschaftlichen Erträge zu steigern. Das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist als einer von neun Partnern an dem internationalen Projekt beteiligt. Die Europäische Union fördert das Projekt mit insgesamt sieben Millionen Euro.
Neckar-Alb

Life-Science ist die Zukunft

Berufsbegleitender Master „Pharmaceutical Science & Business“ überzeugt mit zukunftsträchtigem Konzept zur Ausbildung von Pharma-Generalisten. Studienstart des neuen, berufsbegleitenden Masterstudienprogramms „Pharmaceutical Science & Business“ (M.Sc.), das in Kooperation mit Vetter, der Fakultät Angewandte Chemie und der Knowledge Foundation, der Weiterbildungsstiftung der Hochschule Reutlingen, durchgeführt wird. Die Teilnehmenden erlangen Grundlagenwissen an der Hochschule Reutlingen, während sie in Teilzeit im Unternehmen verschiedene Bereiche durchlaufen.
Nordschwarzwald

Weniger ist das neue Mehr: Wenn aus Mehrwegmilchflaschen Kaffeemühlen werden

Studierende der Hochschule Pforzheim entwickeln innovative nachhaltige Produkte. Ökologisch nachhaltig, klimaschonend, langlebig und im Falle eines Defektes einfach zu reparieren. Als Mitarbeiter des fiktiven Unternehmens MINDful GmbH haben Studierende der Hochschule Pforzheim sich dem Over-Engineering-Trend entgegengestellt und Produkte mit einer möglichst guten Ökobilanz entwickelt.
Ostwürttemberg

IHK Ostwürttemberg Virtuelle Ausbildungsmesse geht online. Bundesweit einmaliges Format kommt gut an

Ausbildungsmessen haben in den letzten Jahren einen immer höheren Stellenwert bei der betrieblichen Fachkräftesicherung erfahren. Allerdings sind diese Auftritte zeitlich und räumlich beschränkt und gerade in Zeiten der Corona-Krise erschwert dies vielen Jugendlichen die Berufswahl ganz erheblich und Unternehmen fällt es schwerer, die Ausbildungsplätze zu besetzen. Da aufgrund der Pandemie sowohl die Berufsberatung an den Schulen als auch die Ausbildungsmessen ausgefallen sind, geht die IHK Ostwürttemberg neue Wege und bietet den Schülerinnen und Schülern aber auch den ausbildendenden Unternehmen die erste virtuelle Ausbildungsmesse in einem echten virtuellen dreidimensionalen Raum an.
Rhein-Neckar

Freiwilligentag 2020

Rund 525 Helferinnen und Helfer wirkten in Heidelberg am Freiwilligentag mit. Insgesamt wurden 39 Projekte am Aktionstag umgesetzt.
Schwarzwald-Baar-Heuberg

4. IHK-Außenwirtschaftsforum Schwarzwald-Baar-Heuberg – Coronabedingt online

Die Exportwirtschaft ist durch Corona stark in Mitleidenschaft gezogen werden. Hinzu kommt, dass die Abwicklung von Ausfuhren außerhalb der Europäischen Union ziemlich komplex ist. Umso wichtiger waren die Informationen, die insgesamt 150 Gäste und Teilnehmer beim vierten Außenwirtschaftsforum der Industrie- und Handelskammer (IHK) Schwarzwald-Baar-Heuberg erhielten. Coronabedingt finden die Vortragsveranstaltungen zu Ex- und Import an vier Tagen online statt.
Stuttgart

Vor 70 Jahren kaufte Daimler-Benz den Unimog

Vertragsunterzeichnung war am 27. Oktober 1950. Bis dahin wurde der Unimog von der Maschinenfabrik Boehringer in Göppingen produziert. Der Mercedes-Benz Pkw-Dieselmotor vom 170 D fand auch im Unimog Verwendung
Südlicher Oberrhein

Inxmail zählt zu den besten Arbeitgebern der ITK-Branche

Der E-Mail-Marketing-Anbieter Inxmail aus Freiburg zählt zu den Siegern des diesjährigen Great Place to Work® Wettbewerbs „Beste Arbeitgeber in der ITK“. In der Kategorie der Unternehmen mit 101 bis 500 Mitarbeitenden erreichte Inxmail einen Platz in den Top 30. Die Auszeichnung steht für besonderes Engagement bei der Gestaltung guter und attraktiver Arbeitsbedingungen.
Ulm

Überbrückungshilfen kommen nur schleppend in den Betrieben an

Handwerkskammer Ulm fordert bürokratiearme Lösung und zügige Auszahlung an kleine und mittlere Handwerksbetriebe in Not – Präsident Krimmer: „Das hätten wir besser gekonnt“ – Hilfen sollen verlängert und Konditionen nachgebessert werden
Seit Mitte Juli 2020 können Handwerksbetriebe nicht rückzahlbare Überbrückungshilfen des Bundes in Anspruch nehmen, wenn sie erhebliche Umsatzeinbußen aufgrund der Coronakrise hatten. Rund 25 Milliarden Euro stehen laut Bundesregierung zur Unterstützung kleiner und mittlerer Unternehmen und Betriebe zur Verfügung. Die Handwerkskammer Ulm kritisiert, dass bis Ende August 2020 lediglich rund 250 Millionen Euro an Hilfsgeldern an die bedürftigen Betriebe tatsächlich auch geflossen sind – gerade mal ein Prozent der Gesamtsumme. „So kann das nicht weiter gehen: Wir plakatieren die Republik mit Segenstaten über 25 Milliarden Euro und während der vorgesehenen Laufzeit bringen wir nicht mal ein Prozent auf die Straße. Unsere Betriebe brauchen diese Unterstützung dringend“, so Joachim Krimmer, Präsident der Handwerkskammer Ulm.

- Anzeige -

Börse

- Anzeige -

NEUE AUFGABEN
GESUCHT?

FINDEN SIE JETZT DEN PASSENDEN JOB AUS ÜBER 12.000 JOBANGEBOTEN.

*IN KOOPERATION MIT DEM STELLENMARKT FÜR FACH- UND FÜHRUNGSKRÄFTE

Stelleninfos-Logo

Kurz & bündig informiert

Jeden Freitag die wichtigsten Wirtschaftsnachrichten des Landes gesammelt im Überblick

B2B Themenmagazin

B2B Wirtschaftsportal Baden-Württemberg
Das Wirtschaftsportal B2B BADEN-WÜRTTEMBERG erreicht zielgenau und nahezu ohne Streuverlust den Mittelstand in Baden-Württemberg. Das Portal deckt das ganze Bundesland ab. B2B berichtet täglich aus 12 Kammer-Regionen, von der Region Heilbronn-Franken im Norden bis zur Region Hochrhein-Bodensee im Süden.