B2B Wirtschaftsportal Baden-Württemberg
Aktuell

Otto Rettenmaier verstorben

Otto Rettenmaier, Heilbronner Unternehmerpersönlichkeit, Gründer und Gesellschafter der weltweit führenden Transporter Industry International Group (TII Group), ist am 23. Juli 2020 nur wenige Tage vor seinem 94. Geburtstag verstorben. Der vielfach ausgezeichnete Industrielle, Träger des Bundesverdienstkreuzes Erster Klasse, Senator e. h. der Universität Stuttgart-Hohenheim und Mäzen legte mit dem Kauf der SCHEUERLE Fahrzeugfabrik, NICOLAS Industrie und KAMAG Transporttechnik und der Gründung der TII India den Grundstein für die weltweit führende TII Group. Schon frühzeitig hat Rettenmaier die Unternehmensnachfolge und sein Vermächtnis geregelt: alle Firmenanteile sind im Besitz der Familie. Gemeinsam mit der Familienholding führen erfahrene, extern besetzte Geschäftsführer seit vielen Jahren die Unternehmensgruppe.
IHK-Region
  • Bodensee-Oberschwaben
  • Heilbronn-Franken
  • Hochrhein-Bodensee
  • Mittlerer Oberrhein
  • Neckar-Alb
  • Nordschwarzwald
  • Ostwürttemberg
  • Rhein-Neckar
  • Schwarzwald-Baar-Heuberg
  • Stuttgart
  • Südlicher Oberrhein
  • Ulm
Bodensee-Oberschwaben

Ready for take off

Am gestrigen Mittwochabend landete erstmals wieder ein Lufthansa Jet am Bodensee-Airport. Ab sofort geht es wieder täglich mit einem Canadair Jet 900 von Friedrichshafen nach Frankfurt und von da aus weiter in die ganze Welt.
Heilbronn-Franken

Otto Rettenmaier verstorben

Otto Rettenmaier, Heilbronner Unternehmerpersönlichkeit, Gründer und Gesellschafter der weltweit führenden Transporter Industry International Group (TII Group), ist am 23. Juli 2020 nur wenige Tage vor seinem 94. Geburtstag verstorben. Der vielfach ausgezeichnete Industrielle, Träger des Bundesverdienstkreuzes Erster Klasse, Senator e. h. der Universität Stuttgart-Hohenheim und Mäzen legte mit dem Kauf der SCHEUERLE Fahrzeugfabrik, NICOLAS Industrie und KAMAG Transporttechnik und der Gründung der TII India den Grundstein für die weltweit führende TII Group. Schon frühzeitig hat Rettenmaier die Unternehmensnachfolge und sein Vermächtnis geregelt: alle Firmenanteile sind im Besitz der Familie. Gemeinsam mit der Familienholding führen erfahrene, extern besetzte Geschäftsführer seit vielen Jahren die Unternehmensgruppe.
Hochrhein-Bodensee

Vielversprechende Zukunft für Photovoltaik

Trotz globalem Corona-Lockdown weist die Solarenergie dieses Jahr weiter starkes Wachstum auf. Gerade in Krisenzeiten zeigt sie wesentliche Vorteile, wie die Statistik zur Energieproduktion in China im ersten Quartal belegt. Nebst Zubau von neuen Feld- und Dachanlagen, entstehen auch neue Applikationen, wie Floating PV.

Mittlerer Oberrhein

EU-Kommission fördert auch Forschung

Das Karlsruher Institut für Technologie ist Konsortialführer des Projekts „EPICUR-Research“, das ab sofort Forschungsaktivitäten und die Interaktion mit der Gesellschaft in die „Europäische Universität“ EPICUR (European Partnership for Innovative Campus Unifying Regions) integriert und damit die Aufgaben des Verbunds vervollständigt. Die EU-Kommission fördert das Projekt des internationalen Konsortiums in den nächsten drei Jahren mit zwei Millionen Euro. Forschungspartner des KIT sind die Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, die Universitäten Poznań, Amsterdam, Thessaloniki, Haute-Alsace und die Universität für Bodenkultur Wien sowie die Universität Straßburg.
Neckar-Alb

Jetzt in Zukunftsfelder investieren

„Unternehmen und Region müssen die aktuelle Krise als Ansporn und Chance für neue Geschäftsideen und Innovationen nutzen“, sagte IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Wolfgang Epp bei der Vorstellung des neuen IHK-Konjunkturberichts.

Nordschwarzwald

Auch praktische Laborübungen finden virtuellen Ersatz

Online-Vorlesungen haben sich an der Hochschule Pforzheim längst als Standard etabliert. Der Umgang mit praktischen Lehreinheiten, wie den (Gruppen-)Arbeiten in Werkstätten und Laboren, ist unter den Bedingungen der Corona-Pandemie zu Beginn des außergewöhnlichen Sommersemesters aber noch ungeklärt gewesen. Der Bachelorstudiengang Medizintechnik der Fakultät für Technik fand zwischenzeitlich einen Weg, den Studierenden auch dies zu ermöglichen: Die Lehrveranstaltungen „Chemische Analytik“ für Studierende im zweiten und „Molekulare Diagnostik“ für Studierende im vierten Semester wurden aus dem erst 2019 eingeweihten, in Anbetracht der aktuellen Abstandsregelungen zu engräumigen, Analytiklabor vor dem Fakultätsgebäude entlang der Tiefenbronner Straße in den virtuellen Raum verlegt.
Ostwürttemberg

Mit Dynamik in eine positive Zukunft

Erstmals im Jahr 2020 konnte die IHK-Vollversammlung in einer Präsenzveranstaltung bei der Arnulf Betzold GmbH in Ellwangen tagen. Dabei erörterte das Parlament der Wirtschaft Ostwürttembergs nicht nur die aktuelle Lage in den Branchen sondern besprach auch Maßnahmen zur Stabilisierung der regionalen Wirtschaft. Zudem wurde die Arbeit des IHK-Digitalisierungsausschuss vorgestellt und die Arbeitgebervertreter für die nächste Amtsperiode des Berufsbildungsausschusses nominiert.
Rhein-Neckar

Webseite mit regionalen Online-Events und Hilfsangeboten

Die Corona-Krise hat die Welt fest im Griff. Einschränkungen der Bewegungsfreiheit, Schulschließungen, Homeoffice oder Kurzarbeit, Veranstaltungsabsagen sowie die Schließung von Kultureinrichtungen, Museen, Sehenswürdigkeiten, Kinos und Gaststätten/Cafés verlangen der Bevölkerung Einiges ab.
Schwarzwald-Baar-Heuberg

Schneider ist zum zweiten Mal nominiert für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis

Zur Zeit erreichen uns fast täglich die schönsten, positiven Nachrichten aus der sich erholenden Natur. Das ist eine Ode an die Nachhaltigkeit und eine Chance für nachhaltige Verbesserungen. Auch Schneider konnte eine sehr positive Nachricht aus dem Bereich der Nachhaltigkeit entgegen nehmen, denn Schneider ist zum zweiten Mal für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis nominiert worden und bleibt somit Teil der nachhaltigsten Unternehmen Deutschlands!
Südlicher Oberrhein

Inxmail zählt zu den besten Arbeitgebern der ITK-Branche

Der E-Mail-Marketing-Anbieter Inxmail aus Freiburg zählt zu den Siegern des diesjährigen Great Place to Work® Wettbewerbs „Beste Arbeitgeber in der ITK“. In der Kategorie der Unternehmen mit 101 bis 500 Mitarbeitenden erreichte Inxmail einen Platz in den Top 30. Die Auszeichnung steht für besonderes Engagement bei der Gestaltung guter und attraktiver Arbeitsbedingungen.
Ulm

Vielfalt entdecken – innovatives Digitalformat zur Berufsorientierung an Gymnasien

Das Fachkräftebündnis Ulm/Oberschwaben – die Agentur für Arbeit Ulm, Handwerkskammer Ulm, IHK Ulm und Südwestmetall – setzt seine Aktivitäten in der Berufsorientierung auch in der Corona-Krise fort: In einem Pilotprojekt am Humboldt-Gymnasium Ulm können die Schülerinnen und Schüler der 10., 11. und 12. Klassen die Vielfalt der Studien- und Berufswelt digital entdecken.

- Anzeige -

Börse

- Anzeige -

NEUE AUFGABEN
GESUCHT?

FINDEN SIE JETZT DEN PASSENDEN JOB AUS ÜBER 12.000 JOBANGEBOTEN.

*IN KOOPERATION MIT DEM STELLENMARKT FÜR FACH- UND FÜHRUNGSKRÄFTE

Stelleninfos-Logo

Kurz & bündig informiert

Jeden Freitag die wichtigsten Wirtschaftsnachrichten des Landes gesammelt im Überblick

B2B Themenmagazin

B2B Wirtschaftsportal Baden-Württemberg
Das Wirtschaftsportal B2B BADEN-WÜRTTEMBERG erreicht zielgenau und nahezu ohne Streuverlust den Mittelstand in Baden-Württemberg. Das Portal deckt das ganze Bundesland ab. B2B berichtet täglich aus 12 Kammer-Regionen, von der Region Heilbronn-Franken im Norden bis zur Region Hochrhein-Bodensee im Süden.